PDF Drucken E-Mail

Nationalökonomische Gesellschaft (NOeG)

Die Nationalökonomische Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Allgemeinheit auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften. Der Zweck des Vereins besteht ausschließlich und unmittelbar in der Pflege der theoretischen und angewandten Wirtschaftswissenschaft.

Im Bereich der angewandten Wirtschaftswissenschaft wird die Analyse der wirtschaftlichen Lage Österreichs auf unabhängiger, wissenschaftlicher Grundlage gefördert. Die Gesellschaft verfolgt außer den genannten gemeinnützigen Zwecken keine weiteren Zwecke. Ihre Tätigkeit ist nicht auf Gewinnerzielung gerichtet.

 

Highlights

News

Der nächste Winter Workshop findet vom 18. bis 20. Dezember 2018 an der WU Wien statt. Den Call for Papers finden Sie hier.

Die NOeG Jahrestagung 2018 findet am 11. und 12. Mai an der Technischen Universität Wien statt. Die Konferenz ist für alle Gebiete der Volkswirtschaft offen. Generalthema ist die Zukunft des Gesundheitswesens.

Die Nationalökonomische Gesellschaft organisierte vom 19. bis 21. Dezember 2017 einen Workshop der speziell an im Ausland forschende Österreicher/innen und den wissenschaftlichen Nachwuchs gerichtet ist. Das Programm finden sie hier.

Die Nationalökonomische Gesellschaft hat drei NOeG Dissertation Fellowships zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vergeben. Die Preisträger/innen 2017 sind Cornelius Hirsch (WU Wien), Margit Reischer (Cambridge) und Katrin Zocher (JKU Linz). 

Höhepunkte der Jahrestagung 2017 in Linz – eine Rückschau

Preisträger des Young Economist Awards 2017: Alexander Ahammer (JKU Linz), Alice Kuegler (University College London), Andreas Steinmayr (LMU München).